Frische Bücher

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Die Produktion / Recherchen
Buch Wien 16 © LCM Fotostudio Richard Schuster

Es ist Zeit an das Leben nach dem Druck zu denken. Als ich letztens auf der Buch Wien, der Messe des Österreichischen Buchhandels erfahren durfte, wird es noch ein langer und steiniger Weg, bis unser Werk ein Verkaufsregal aus der Nähe sehen wird. Und da rede ich nicht von einem Schaufenster oder gar einem Verkaufstisch. Bildlich gesprochen würde das, im Vergleich zu unseren Möglichkeiten, dem Aufstieg zum Mount Everest gleich kommen.

So galt die Reise zur Buch Wien alleinig dem Zweck, den richtigen Partner für unsere Unternehmung aufzuspüren. Ich habe viele Gespräche mit Verlagen geführt, die alle sehr aufschlussreich waren.
Gereizt von der Erscheinung des Prototypen, haben sich viele zu einem geradezu überschwänglichen Lob bezüglich der gestalterischen Qualität hinreißen lassen.
Dies allerdings, musste ich feststellen, ist nicht als Anbahnung eines konkreten Angebots zu verstehen. Die Rahmenbedingungen unter denen Bücher heutzutage entstehen (Kostendruck, geringe Gewinnspanne) veranlasst die Verläger mit konkreten Zusagen zu geizen.
Sie achten ganz genau auf ihre Linie, und ihr Kundensegment, stehen aber mit Rat und Tat eifrig dem exotischen Buchprojekt, geradezu mit sentimentalem Engagement zu Seite.

Kurz gesagt, die Anerkennung hat gut getan, und gibt dem gesamten Team Energie für die nächsten Schritte in Richtung Veröffentlichung.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*